People 2557413 1920

Winterjacken: Mehr als nur dickes Fell

Kaum fallen die ersten Blätter von den Bäumen, lässt uns das Herbst und Winterwetter vor Kälte und Nässe erzittern. Da hilft nur, sich dick einzupacken und auf Mode zu verzichten, oder?

Zugegeben, das Aussuchen einer schönen und vernünftigen Jacke ist nicht einfach.  Lange Zeit gab es das Problem, dass man sich zwischen warm oder trendy entscheiden musste. Zum Glück sind heutzutage durch neue Stoffe und Technologien beide Präferenzen kombinierbar, sodass Sie auch während der kalten Wintermonate immer modisch aussehen können! Die Auswahl an Jacken wird in den Kaufhäusern immer größer. Daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf einer neuen Jacke mit den verschiedenen Arten von Stoffen und Stilen zu beschäftigen.

Die Anforderungen

Zunächst muss klar sein, zu welchem Anlass die Jacke gebraucht wird. Wenn Sie oft im Auto oder in der Bahn sitzen, darf die Jacke logischerweise dünner ausfallen. Für lange Spaziergänge im Freien sollte die Jacke ausreichend vor Wind und Kälte schützen und dementsprechend dick genug sein. Wichtig in beiden Fällen ist, dass die Jacke zwar warmhält, aber nicht zum Schwitzen anregt.

Ein paar Tipps für die richtige Wahl

Frauen hilft es oft, wenn die Jacke der Figur angepasst wird. Für kleine Personen ist eine Jacke mit einem Gürtel vorteilhaft, um die Taille hervorzuheben. Durch eine längere Jacke, die die Knie verdeckt, erscheint die Person zudem größer. Eine Umschlagjacke für kurvige Frauen ist da ideal!

Auch Männer sollten sich zu der Jacke ein paar Gedanken machen: Schlanke Männer mit wenig Bauch sollten auf eine taillierte Winterjacke setzen und den gegebenen Anlass berücksichtigen. Soll es etwas stilvoller für das Geschäftsessen sein, dann darf ein Parker im Kleiderschrank nicht fehlen.

Natürlich muss die Jacke wind- und wasserdicht sein. Wählen Sie dazu einen wasserabweisenden Stoff wie zum Beispiel Polyester oder Nylon. Damit die Jacke auch schön warmhält, ist ein Anteil von 60%- 80% Wolle ausschlaggebend.

Saisonal?

Wenn Sie das Ziel haben, nur eine modische Jacke für den Augenblick zu kaufen, sollten Sie auf die Trendfarben Braun und Rot achten. Der Trend zu Retrolooks hält natürlich auch im Bereich der Winterjacken Einzug und macht Sie mit geschickten, glänzenden Akzenten zum Hingucker. Ist die Jacke eher für mehrere Jahre gedacht, ist es empfehlenswert, sich wie immer an den neutralen Farben Grau, Schwarz, Dunkelblau und Weiß zu halten. Praktisch sind diese Farben auch, da Sie zu fast jedem anderen Outfit passen!