Girl 1272781 1280

Welches Styling passt zu welchem Outfit?

Jeden Tag bewundern wir die aufwendig geschminkten Augen der Schönheiten in Hochglanzmagazinen und Werbespots. Smokey Eyes und Lippen, die mit Glitter in Regenbogenfarben geschminkt sind üben eine wahnsinnige Faszination aus. Doch, so wirklich alltagstauglich sind diese Stylings natürlich nicht, und wirken abseits der Party eher lächerlich. Doch wie schminke ich mich, damit es zu meinen Outfits am besten passt und trotzdem meinen individuellen Stil unterstreicht? 

Nude, die Kunst wie ungeschminkt zu wirken

Nude Styling passt immer, ob zur Streatwear, im Büro, auf einer Veranstaltung oder für den Urlaub. Man wirkt als müsste man sich keinerlei Mühe geben, um so strahlend auszusehen. Wichtig ist hierbei immer eine Foundation, die den Teint natürlich unterstreicht. Hände weg von dicken Make-ups und schwerem Puder. Wenn man zum Lidschatten greift, dann nur zu sanften Erdtönen und auch die Wimpern werden nur leicht, am besten mit einem braunen Mascara getuscht. Ins Büro, zum Hosenanzug trägt man die Haare zu einem Pferdeschwanz und auf die Lippen kommt nur etwas Gloss. Auch den Romantic-Style unterstreicht ein Nude-Make-up toll. Dazu dürfen die Wangenknochen auch mit rosè-farbigem Rouge betont werden und die Haare werden am besten zu Zöpfen geflochten.

 

First Date

 

Das richtige Make-up und Styling beim ersten Date

Gerade beim ersten Date will man verzaubern aber nicht aufdringlich und künstlich wirken. Das schlichte Kleid oder Oberteil zur Hose darf ruhig einen gewagten Ausschnitt haben, der jedoch nicht billig wirkt. Die langen Haare werden hochgesteckt und ein paar Löckchen dürfen sich um den Nacken kringeln. Das Make-up ist dezent und doch verführerisch. Gerade die Augen sollten besonders betont werden. Hier sind Wimpernverlängerungen oder auch Fake-lashes ein absoluter Hit. Die Lippen werden mit einem glänzenden Gloss oder Lippenstift geschminkt, welcher die Lippen üppig und ein wenig feucht wirken lässt. Man benötigt nicht viel Lidschatten, nur einen Hauch von Rouge, eine gute Foundation und schon verzaubert man das Gegenüber bei der ersten Verabredung.

 

Styling im Retro Stil

Schwarzer Lidstrich, geschwungene katzenartige Augenumrandungen und natürlich der knallig rote Lippenstift dürfen bei diesem Outfit nicht fehlen. Zu Peticoat Kleidern gehören die falschen, dichten Wimpern genauso dazu wie die breiten Gürtel, welche die Taille betonen. Toupierte Haare werden zum sogenannten Bienenkorb a la Amy Winehouse aufgesteckt. Der Teint ist hell und die Augenbrauen sind sorgfältig gezupft und eine dunkle Farbe betont den schön geschwungenen Brauenbogen. Zu Retro-Kleidern gehört der passende Lidschatten in orange oder grün Tönen, der auch gerne etwas üppiger aufgetragen werden darf. Wichtig ist jedoch bei jedem Make-up, dass man sich nicht verkleidet und rundum wohl fühlt.

Schreibe einen Kommentar