Beautiful 1846171 1920

Schleier oder kein Schleier, das ist hier die Frage..

Dein Brautkleid ist im Sack und auch zu der Frisur hast Du dir bereits Deine Vorstellungen gemacht, aber eine Frage plagt Dich: Willst Du nun einen Schleier oder eher nicht? Für viele Frauen gehört ein Schleier einfach dazu. Für sie ist er die perfekte Ergänzung zum Brautkleid.

Dann gibt es jedoch wiederum diejenigen, für die der Schleier schlicht und ergreifend zu altbacken ist und dadurch absolut nicht in Frage kommt. Keinen Schleier zu haben bedeutet aber nicht, dass der Kopf völlig ungeschmückt bleiben muss. Wem eine aufwendige Frisur nicht ausreicht, dem könnten die folgen Alternativen zum Schleier vielleicht gefallen:

Haarkränze, Reifen oder Bänder

Hübsche Blumenkränze, Reifen mit Perlen oder geflochtene Bänder vervollkommnen jede Bohamian-Braut. Locker ins Haar ins Haar gesteckt oder gebunden wirkt dieser Look besonders romantisch. Außerdem toll: Dieser Haarschmuck passt hervorragend zu offenem Haar! Volles Haar mit Beach-Waves sehen besonders hübsch aus.

Haarkette

Sehr unkonventionell und retro sind Haarketten. Sie wirken edel und sorgen für einen edlen Touch auf Deinem Haupt. Die Ketten gibt es sowohl in schlichten als auch in opulenten Varianten. Auch hier kannst Du Deine Haare besonders gut offen tragen!

Kämme

Ein tolles Accessoire für den Kopf ist der Kamm. Damit kannst Du Deine Frisur zum besonderen Hingucker machen. Funkelnde Steinchen, Perlen oder Federn setzen ein Statement, aber sind nie ‚too much‘. Besonders in einer Hochsteckfrisur kommen die edlen Brautkämme gut zur Geltung!

Noch ein Vorteil des Kamms: Er lässt sich hervorragend mit einem Schleier kombinieren. Du kannst ihn über dem Schleier tragen. Auch darunter macht Sinn, denn dann kannst Du im Verlauf der Feier Deinen Schleier im Handumdrehen lösen und den Haarschmuck zur Geltung bringen.