People 2590555 1920

Cool durch den Winter 2017!

Wir haben bereits festgestellt, dass Fell, Lack, Karos und knallige Farben dieses Jahr ein großes Thema in Sachen Bekleidung ist. Jedoch haben wir uns noch keine Gedanken über die Accessoires gemacht! Wie werden wir uns diesen Winter ausstatten?

Der Kopf

Es wird haarig. Denn auch die Mütze darf aus Plüsch bestehen. Pelz, Plüsch, Fake-Fur – völlig legitim. Zudem schadet es nicht, wenn sie übergroß daherkommt, um auf unseren Köpfen zu thronen. Ab XL geht es also erst richtig los!

Wer es zwar weich, aber nicht gerade pelzig mag, dem kann zu Samt geraten werden. Besonders Stirnbänder machen sich gut, wenn sie aus Samt gefertigt sind. Weicher als Wolle und nicht so dick wie Fell bietet Samt einen tollen Tragekomfort.

Als hätten wir es nicht gewusst: Die Prinz-Heinrich-Mütze ist dieses Jahr DER Hit. Vielleicht nicht unbedingt geeignet für die ganz kalten Tage, aber immerhin im Herbst und frühen Winter kommt man damit stylisch durch die Tage.

Etwas ausgefallener ist der Turban. Damit kann man ein echtes Statement setzen. Modisch liegt er zwischen den 20er-Jahren und dem Orient, je nachdem, wie man ihn kombinieren möchte. Ungesehen bleibt man damit nicht, aber manchmal will man ja auch einfach gesehen werden.

Die Ohren

Hier könnte man denken, dass es um den stylischen Kälteschutz gehen könnte, aber nein. Hierbei geht es eher um den Winter, den man Indoor erlebt. Beispielsweise beim Ausgehen oder Feierlichkeiten: Ohrringe. Wie bei den Mützen kann man hier dieses Jahr nicht zu dick auftragen. Was vor wenigen Jahren die Statement-Kette war, sind die XL-Ohrringe dieses Jahr! Wer dabei befürchtet, hängenzubleiben, dem sei zu Clips geraten!

Die Finger

Nein, auch hier geht es nicht um den Schutz vorm Erfrieren. An den Fingern will man zeigen, was man hat. Mehr ist mehr und weniger zu wenig: Ringe. Viele Ringe. Aber filigran und schmal sollen sie sein. Trendfarbe ist definitiv Gold!

Der Hals

Endlich! Wir müssen doch nicht frieren! Und das Gute: Schals kommen in so vielen Ausführungen daher, dass man getrost den vom letzten Jahr tragen kann. Ob breit, ob schmal, kurz oder lang – alles ist absolut tragbar! Auch den alten Rollkragen kann man wieder rauskramen. Wiedersehen macht doch Freude!

Schuhe und Taschen sollten übrigens auch dieses Jahr wieder aufeinander abgestimmt werden. Gerade wenn man im Winter so viel von sich verdeckt, kann man dadurch das Beste aus seinem Stil herausholen. Lack, Cord, Leder und Co. eignen sich hervorragend für Taschen und Schuhe. Tobt Euch aus!